Das Herz von Athen

Der Marktplatz von Athen war das Herz der heutigen Hauptstadt Griechenlands. Da ging man einkaufen,
tauschte Ware oder traf einfach Freunde und Bekannte.

Was die Bauern vekauften:

  • Ölkrüge
  • Gemüse
  • andere landwirtschaftliche Produkte

Diese Produkte vekauften sie an Stadtbewohner. Sie selbst erwarben Ware die in Athen hergestellt wurden und nutzten den Stadtbesuch um sich über die Staatsangelegenheiten zu informieren. Nicht nur die Bauern und Einheimischen waren zu Besuch sondern manchmal andere Besucher aus verbündeten Stadtstaaten die man dort anteffen konnte. Meistens herrschte ein grosses Gedränge auf dem Marktplatz, überall waren Verkaufsstände, von denen viele kaum mehr als Bretterverschläge mit Dächern aus Tierhäuten oder Flechtwerk waren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s