Die Birne hat den Schwanz hinten

Kefalonia für Anfänger:

Gisela ist im SOULARI XI. Davon wurde ihre Haut POROS. Dabei hatte davor VALERIANO

gefragt: „KREMIDI?“ Gisela blieb stumm, ass lieber die PASTRA fertig und legte ihre KORONI ab. VALERIANO dachte sich: „LASSI doch.“ Es war KABITSATA und er ass eine RIFI DOMATA. Leider war sie glitschig und voller SAMI und er musste sie mit einer Pina KOKOLATA runterspülen. Sie war MEGAS LAKKOS. „MINIA!“, bezeugte Gisela. „Was macht den der PARISATA?“ Aber es war kein Franzose, sondern der TRAPEZAKI Nikolaus, mit SPATHI in der Hand, der fragte: „War vorher nicht auch ANITATA?“ Diese war aber MITAKATA, der KOLAITIS hatte, notfallmässig zum Tierarzt MARKOPOULO gegangen und so ging er weiter. Gisela rief noch hinterher: „AGIOS NIKOLAOS“, doch er war zu flink. Gerade da kam Anita MITAKATA zurück. Georgias war ein richtiger PARTIKATA und hatte sich mit einer PLAGIA angesteckt. Nun ist alles wieder gut.

 

Griechische Sprichwörter für Fortgeschrittene:

Letztens war ich in einer Taverne, um Schenkel einer verschnupften Fledermaus zu goutieren. Fang mal das Ei und rasier es ab. Fürchterlich. Die Birne hat den Schwanz hinten – dann zahlt man auch noch den Kuckuck als Nachtigall. Aber es läuft keine Maroni.

karte-wLeuchtturm-wtüre-w

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s